Produktionsprozess von Porenbeton

In einer Kugelmühle wird der Quarzsand mit Wasser fein zu einem Sandschlamm gemahlen.

Die Giessform besteht aus einem festen Formteil und einer abnehmbaren Plattform. Vor dem Füllen werden die Forminnenseiten eingeölt.

Die Anlagen von HESS AAC sind ideal für die Fertigung großformatiger bewehrter Montagebauteile

Ein Kippkran kippt die Form um 90°. Anschließend entriegelt der Kran die Form und entfernt sie, sodass der Kuchen auf einer Formseite zum Schneiden verbleibt.

Der Kuchen wird mit Hochpräzisions-Schneidemaschinen geschnitten.

Bei den meisten Kippverfahren wird der Kuchen in vertikaler Position autoklaviert.

Jeweils drei Härterroste übereinander mit grünen Kuchen werden auf die Autoklavenwagen, genannt Drehgestelle, gestapelt.

Nach Beendigung der Autoklavierung werden die Kuchen entstapelt und von den Härterosten abgenommen.

Das gesamte Fertigungsverfahren wird von modernen Automatisierungssystemen gesteuert.